Raspberry Pi - CPU-Temperatur auslesen

Raspberry Pi: CPU-Temperatur auslesen

Mit Einführung des Raspberry Pi 3 ist die CPU-Temperatur wieder ein heißes Thema. Das neue Modell verbraucht bei Auslastung deutlich mehr Energie und erzeugt mehr Abwärme. Die vorherigen Modelle erreichten auch beim Übertakten und konstanter Last keine kritischen Temperaturen – eine passive oder aktive Kühlung war damit nicht nötig. Hohe Temperaturen senken die Lebenszeit der CPU entscheidend.

CPU-Temperaur auslesen

vcgencmd measure_temp

Ausgabe:

temp=37.4'C

Pi Control bietet die Möglichkeit, die Temperatur – auch historisch oder mit Alarmierung – bequem in einem Webinterface auszugeben.

Spannung und Takt auslesen

Die Spannung und der CPU-Takt des Raspberry Pi hat erheblichen Einfluss auf die Leistungsaufnahme und die damit verbundene Wärmeentwicklung.

CPU-Spannung auslesen

vcgencmd measure_volts

CPU-Takt auslesen

vcgencmd measure_clock arm

Eine Auflistung weiterer vcgencmd Kommandos und Möglichkeiten, kann über

vcgencmd commands

ausgegeben werden. Weitere Informationen gibt es bei elinux.com.

Das könnte dich auch interessieren:

Raspberry Pi: ICE Tower CPU Kühler im Vergleichstest

Raspberry Pi 3: Aktive Kühlung

Raspberry Pi Kühlkörper

6 Gedanken zu „Raspberry Pi: CPU-Temperatur auslesen“

  1. Wieso kann ich Picontrol nicht unter Ubuntu Mate nutzen? Finde ich sehr schade, gerade auch, weil man erst während der Installation darauf hingewiesen wird. Toll wäre eine „Auf eigene Gefahr fortfahren“-Funktion, wenn pflicht Anforderungen nicht erfüllt werden. Gruß

    1. Hallo Marvin,
      entschuldige die späte Antwort. Leider war ich die letzten Tage noch sehr mit Pi Control 2.0 beschäftigt.
      Ich werde den Hinweis auf Raspbian nun besser kenntlich machen. Du kannst die Installation gerne „Auf eigene Gefahr“ fortführen. Dazu in der URL das „?s=install_requirement“ in „?s=install_user“ bzw. von „?s=install_check“ in „?s=install_connection“ umändern.

      Gruß und guten Rutsch
      Willy

  2. Ich muß sagen, das ist mit Abstand das Beste, was ich in letzter Zeit als Nicht- Kauf- Ware gesehen habe. Abgesehen von ein paar kleinen Hürden in der nginx- Konfiguration ratzfatz installiert und das UI könnten sich manche unters Kopfkissen legen. Danke dafür.

  3. Leider finde ich in meinem System (PI 4, ubuntu server + ubuntu-mate-desktop) kein vcgencmd, kann es auch nicht installieren.
    Meine Lösung, dieses bash-skript:
    val=$(cat /sys/class/thermal/thermal_zone0/temp)
    awk -v val=$val ‚BEGIN {printf „%.1f ° C\n“,val/1000}‘

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.